pamela schmidt
kontakt vita projekte links
lininen
Zukunftswerkstatt OstaueparkNie mehr alleinWorkshop / VortragLeerstückAurelia AuritaMärchen
Pamela Schmidt
© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

The Spoken Space

Entwurf, Skulpturbau

Visualisierung von Sprache im Raum, 2001
Gipsarbeit 1,25m x 2,50m x 0,5m,
Modelle 1:10




Die Ausbreitung eines Lautes im Raum
wird durch die Abbildung des verdrängten Raumes sichtbar gemacht. Der gesprochene Laut selbst, der Innenraum, ist abwesend, nicht der Inhalt ist zu sehen, sondern der angrenzende Raum.

Mit dem Mund werden Geräusche produziert und dadurch im Gehirn anderer Personen neue Gedankenkombinationen erzeugt.

Wenn ich ein Wort gebrauche, dann bedeutet es genau das, was ich möchte, dass es bedeutet, nicht mehr und nicht weniger.
(Alice im Wunderland, Lewis Carroll)

bottom
dirt-no dirtThe Spoken Space1001 Spaces