pamela schmidt
kontakt vita projekte links
Sommertheater BaiersbronnDas BootSensapolis Indoor-Freizeitpark, BöblingenFraktale SommernachtBuffalo BillLast minuteFamily flashbackoff balances
Pamela Schmidt
© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Pamela Schmidt

© Pamela Schmidt

Kopenhagen

Ein Stück von Michael Frayn

Bühnen- und Kostümbildassistenz
Video

Badisches Staatstheater Karlsruhe, 2002
Regie: Klaus Hemmerle
Bühnenbild: Ralph Zeger


Im Wissenschaftler-Drama des englischen Autors Michael Frayn Kopenhagen geht es um das geheimnisumwitterte Treffen der weltweit bedeutenden Atomphysiker Niels Bohr und Werner Heisenberg im Jahre 1941. Bis heute und mit Vehemenz zu Beginn diesen Jahres wurden und werden die verschiedensten Interpretationen dieses Treffens diskutiert.
Das Stück knüpft an die Problematisierung der Verantwortung des Wissenschaftlers von Bertolt Brechts Leben des Galilei oder auch Heinar Kipphardts Der Fall J. Robert Oppenheimer an, folgt allerdings nicht deren Dramaturgie einer Gerichtssituation. Vielmehr zeigt der Autor aufgrund des authentischen Materials den Prozess quälender, mühsamer und gelegentlich lustvoller, aber auch ungenauer Erinnerungsarbeit. Anhand eines fiktiven Zusammentreffens der bereits Verstorbenen, kreisen seine Figuren um das Verstehen der Motivation und des Ziels Heisenbergs Treffen mit Bohr in Kopenhagen im September 1941, das mit einem kurzem Spaziergang und einem zutiefst beunruhigten und erbosten Niels Bohr endete.

KopenhagenWahnsinnDie Schönheitskönigin von Leenane